Willkommen beim

Schützenverein Coesfelder Berg e.V.

 

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

Informieren Sie sich über unseren Verein und dessen Aktivitäten.

 

Das Königshaus von 2024

Das neue Königshaus auf dem Coesfelder Berg vordere Reihe v.l.n.r.
Spieß Hendrik Rüping, Ehrendame Michelle Wiesmann, Adjutant Alex Lesting,
Königin Mareen Wiesmann, König Christoph Lammers, Ehrendame Hannah Lammers, Adjutant Tobias Sendfeld,
Oberst Stefan Hüwe-Thesker
hintere Reihe: die Fahnenoffiziere Tobias Borgert, Tom Bücker und Lukas Thiemann

 

Christoph Lammers ist neuer König auf dem Coesfelder Berg.


Am letzten Wochenende feierten die Schützen vom Coesfelder Berg ihr Schützenfest.
Ihre Festtage starteten sie bereits am Freitag, um 18:30 Uhr mit der Schützenmesse im Festzelt.

Danach folgte die Verabschiedung des alten Hofstaates.

König Erich Berks und seine Mitregentin Birgit Messing mit den Ehrendamen Maria Hölscher

und Monika Berks schauten auf ein ereignisreiches Jahr zurück.
Der Samstag begann mit der Kranzniederlegung um 9:30 am Ehrenmal.
Oberst Stefan Hüwe-Thesker erinnerte an die Verstorbenen des Vereins.
Anschließend fand das Frühstück mit Töttchenessen statt. Die Ehrungen der Jubilare wurden

um 11:00 Uhr im Festzelt durch den ersten Vorsitzenden Ludger Thiemann vorgenommen.
Dies waren das Silberkönigspaar Alfred Scholbrock mit Marianne Emmerich,
und das Rubinen Königspaar Josef Völker mit Birgit Stippel.
Maria Schulenkorf war die Königin aus dem Jahre 1959. Auch sie konnte im Festzelt geehrt werden..
Danach ließ Spieß Hendrik Rüping die gesamte Schützenkompanie zum Vogelschießen vor dem Festzelt antreten.
Dem stürmischen Wetter angepasst fanden sich schnell drei Anwärter auf die Königswürde.

Nach nur 62 Schuss setzte sich Christoph Lammers gegen seine beiden Konkurrenten durch.

Zu seine Königin erkor er sich Mareen Wiesmann.

Dem neuen Königshaus stehen Michelle Wiesmann und Hannah Lammers als Ehrendamen zur Seite.
Auf dem Coesfelder Berg gehört es zur Tradition einen Bierkönig zu haben.
Diese Ehre errang Carolin Burkert mit dem 120 Schuss. Doch schnell war ein weiterer Vogel hochgezogen,

um einen weiteren Bierkönig auszuschießen.
Mit dem 169 Schuss gelang dies Lisa Emmerich. Damit gibt es zum ersten Mal zwei Bierköniginnen auf dem Coesfelder Berg.
Nach der Parade vor dem neuen Königspaar auf dem Hof Poppe fanden sich die Berger Schützenfamilien

zum traditionellen Kaffeetrinken im Festzelt ein.
Die Tanzband „Borderline“ sorgte bei den Berger Schützen und allen Gästen an beiden Abenden

für eine super Stimmung im Zelt. Gemeinsam mit den Schützen der Nachbarvereine wurde

bis in die Morgenstunden gefeiert.
Mit dem traditionellen Kinderschützenfest am Sonntag, über das wir noch
gesondert berichten, ließen die Berger ihr Schützenfest ausklingen

 

 

 

 

Das Kinderkönigspaar 2024

Bild von links

Ella Wiesmann, Helene Lesting, Noah Terwey, Carlo Thiemann

 

Das Königshaus von 2023

Das neue Königshaus auf dem Coesfelder Berg:

 

vordere Reihe v.l.:

Spieß Hendrik Rüping, Ehrendame Maria Hölscher, Adjutant Tobias Sendfeld,

Königin Birgit Messing, König Erich Berks, Ehrendame Monika Berks,

Adjutant Christoph Lammers, Oberst Stefan Hüwe-Thesker

hintere Reihe v.l.:

die Fahnenoffiziere Fabian Pasker Tom Bücker und Tobias Borgert

Erich Berks ist neuer König auf dem Coesfelder Berg.

 

Am letzten Wochenende feierten die Schützen vom Coesfelder Berg ihr Schützenfest. Dabei ließen sie auch von dem leicht feuchten Wetter ihre gute Stimmung nicht trüben.

Ihre Festtage starteten sie bereits am Freitag, um 18:30 Uhr mit der Schützenmesse im Festzelt. Danach folgte die Verabschiedung des alten Hofstaates. König Lukas Thiemann und seine Mitregentin Jana Berks mit den Ehrendamen Charlotte Messing und Carolin Pasker schauten auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Der Samstag begann mit der Kranzniederlegung um 9:30 am Ehrenmal.

Oberst Stefan Hüwe-Thesker erinnerte an die Verstorbenen des Vereins. Anschließend fand das Frühstück mit Töttchenessen statt.

Die Ehrungen der Jubilare wurden um 11:00 Uhr im Festzelt durch den ersten Vorsitzenden Ludger Thiemann vorgenommen.

Dies waren der Silberkönig Ludger Lesting, die Rubinenkönigin Gertrud Emmerich und die Goldkönigin Maria Parthe.

Danach ließ Spieß Hendrik Rüping die gesamte Schützenkompanie zum Vogelschießen vor dem Festzelt antreten.

Bevor es dann richtig zur Sache ging, gab es für einige Schützen noch ein böses Erwachen. Galt es doch, Verfehlungen aus dem vergangenen Jahr, beim „Aufsetzen des grünen Zweiges, „Grün holen“ und „Zelt schmücken“, mit einer Geldbuße für die „Bullenkoppkasse“ zu belegen.

Nun ging es an die Vogelstange. Dort setze sich Erich Berks mit dem 153 Schuss gegen seine beiden Konkurrenten durch. Zu seiner Königin erkor er sich Birgit Messing. Dem neuen Königshaus stehen Monika Berks und Maria Hölscher als Ehrendamen zur Seite.

Auf den Coesfelder Berg gehört es zur Tradition einen Bierkönig zu haben, diese Ehre errang Max Stratmann mit dem 95 Schuss.

Nach der Parade vor dem neuen Königspaar auf dem Hof Poppe fanden sich die Berger Schützenfamilien zum traditionellen Kaffeetrinken im Festzelt ein.

Die Tanzband „Musica E“ sorgte bei den Berger Schützen und allen Gästen an beiden Abenden für eine super Stimmung im Zelt. Gemeinsam mit den Schützen der Nachbarvereine wurde bis in die Morgenstunden gefeiert.

Mit dem traditionellen Kinderschützenfest am Sonntag, über das wir noch gesondert berichten, ließen die Berger ihr Schützenfest ausklingen.

Das Kinderkönigspaar 2022

Bild von links

Ronja Weissner, Max Thiemann, Ida Thiemann und Milla W.

 

Auch der Kinderkönig auf dem Coesfelder Berg heißt Thiemann

 

Am Sonntag, den 03 Juli 2022, fand zum Abschluss der Festtage des Schützenvereins das traditionelle Kinderschützenfest statt.

Um 14:30 Uhr hieß es antreten auf dem Hof Poppe. Danach ging es zum Festzelt, wo das Vogelschießen begann.

Nach kurzer Zeit viel der Vogel und Max Thiemann wurde Kinderkönig auf dem Coesfelder Berg. Sein Cousin ist einen Tag zuvor König auf dem Coesfelder Berg geworden. Zu seiner Königin erkor er Ida Thiemann. Als Ehrendamen stehen dem Königspaar Ronja Weissner und Milla W. zur Seite.

Bei Kaffee und Kuchen, sowie Spielen, Hüpfburg und jeder Menge Spaß für die Kinder wurde der Nachmittag abgerundet.

Auch eine Verlosung für Groß und Klein fand großen Anklang bei der gesamten Schützenfamilie. Auf diesem Wege danken wir allen Coesfelder Spendern.

Mit einem gemütlichen Beisammensein ließen die Berger ihr ereignisreiches Wochenende ausklingen.

Bericht über das Kartenturnier 
am 20. November 2021

 

Am Samstag, dem 20. November 2021 war es wieder so weit. Im Vereinslokal Gaststätte Zum Coesfelder Berg wurden beim diesjährigen Doppelkopfturnier die Karten „gekloppt“. Die Freude am gemeinsamen Miteinander und der Spaß am Spiel standen im Vordergrund. Die Beteiligung war sehr gut.

Besonderen Dank an Klaus Thiemann und Markus Bertels die in diesem Jahr die Turnierleitung übernahmen.

 

 

Es ergab sich folgende Platzierungen:

 

1. Helmut Thiemann

 

2. Josef Völker

 

3. Hendrik Rüping

 

4. Ludger Lesting

 

5. Eugen Feldmann

Kranzniederlegung und Andacht am 03. Juli 2021

 

Auch in diesem Jahr musste unser Schützenfest, aufgrund der Corona-Schutzverordnung abgesagt werden.

Um der Opfer von Krieg, Gewalt und Unterdrückung und der verstorbenen Vereinsmitglieder zu gedenken, wurde eine Andacht am Ehrenmal abgehalten. Pastoralreferent Walbert Nienhaus nahm diese Andacht vor.

An dieser Veranstaltung durften nur Personen teilnehmen, die die 3G Richtlinien (getestet, geimpft, genesen) erfüllten. Dies wurde vom Vorstand kontrolliert. Unter Berücksichtigung der Sicherheits- und Hygienerichtlinien konnte dann ein Kranz niedergelegt werden.

Kranzniederlegung und Andacht 2020
 

Wie bei vielen anderen Vereinen auch, musste aufgrund der Beschränkung durch die Corona-Pandemie das Schützenfest auf dem Coesfelder Berg ausfallen. Um der Opfer von Krieg, Gewalt und Unterdrückung und der verstorbenen Vereinsmitglieder zu gedenken, wurde eine Andacht am Ehrenmal abgehalten. Unter Berücksichtigung der Sicherheits- und Hygienerichtlinien wurde ein Kranz niedergelegt. Pfarrdechant Johannes Arntz wies in seiner Ansprache darauf hin, wie die Pandemie das Leben aller verändert hat. 

Legten bei einer Andacht am Ehrenmal einen Kranz nieder: (v.I.)

Fahnenoffizier Lukas Thiemann, Spieß Hendrik Rüping, Fahnenoffizier Henrik Brinkmann,

Oberst Stefan Hüwe-Thesker, Fahnenoffizier Tom Bücker, Königin Maria Borgert,

König Thomas Thiemann, Vorstandsmitglied Antonius Schulte Osthoff,

Pfarrdechant Johannes Arntz, Vorstandsmitglied Klaus Thiemann und

der der 1. Vorsitzende Ludger Thiemann

Alle Infos zu weiteren Veranstaltungen in unserem Schützenverein im Bereich Archiv.

 

 

Für die Veröffentlichung der Bilder auf unserer Homepage haben wir die generelle Zustimmung der jeweils abgebildeten Personen vorausgesetzt. Sollte jemand damit nicht einverstanden sein, so bitten wir um eine kurze Nachricht an info@coesfelder-berg.de.

Das jeweilige Bild wird daraufhin umgehend gelöscht.

 Ein besonderer Dank geht an unsere Sponsoren: